Gunter

Name: Gunter
eng. Name:
Gordor
jap. Name:
Rago

Artwork: GunterGunter ist der Boss und Gründer der Power-Rock-Bande. Er hat dieses mit dem Ziel gegründet, die Vereinigung der Ranger zu beseitigen und sie durch seine Organisation zu ersetzen. Um dies zu Erreichen möchte er die Kontrolle über die Legendären Pokémon, Entei, Suicune und Raikou übernehmen.

Daneben hat Gunter auch vier Kinder, das Power Quartett, die ihn nach all ihren Möglichkeiten unterstützen und dabei ihre eigene Karriere als Musik-Band zurückstellen.

Ansonsten scheint Gunter nicht über einen allzu gut ausgeprägten Orientierungssinn zu verfügen. Auf der Suche nach Celebi im Fliederwald verirrt er sich und lässt sich von einem Ranger wieder heraushelfen. Gleichzeitig verfeindet er sich mit einem dort lebenden Kramurx, das ihn sichtlich nervt. Er hat die ganze Zeit das Gefühl, dass es sich über ihn lustig macht und schreit es zusammen.
Allgemein wirkt Gunter auf andere verschroben und unfreundlich. Während seiner Eskorte im Fliederwald fordert er Lunas mehrfach dazu auf, einen Zahn zuzulegen und seine Aufgabe endlich zu erfüllen.
Zudem besitzt er eine sehr charakteristische Lache ( Fwahahahaha), ist sehr von sich selbst überzeugt und wirkt deutlich arrogant.

Sein Hass auf die Ranger-Vereinigung ist auf seine Jugendzeit zurückzuführen. Damals war er ein guter Kollege und Freund von Professor Hastings, dem jetzigen Leiter der technischen Abteilung der Ranger. Beide haben gemeinsam an dem gleichen Ziel geforscht, allerdings blieben die Arbeiten nach der Ansicht von Gunter immer hinter denen von Hastings zurück. Nachdem dieser aber auch noch den Platz als Leiter bekommt, dreht Gunter ihm endgültig den Rücken zu.
Fortan gab es für ihn nur noch ein Ziel: Mit allen Mitteln zu beweisen, dass er doch der bessere der beiden Wissenschaftler ist. Dabei ist es ihm völlig gleich, ob und wie viele andere er dabei verletzt.
Die folgenden Jahre verbrachte er mit der Verwirklichung dieses Plans und gründete die Power-Rock-Bande.

Dass Gunter über einiges an Fähigkeiten und Talent verfügt, zeigt sich dadurch, dass es ihm möglich ist, den Super-FangKom von Hastings nach seinen eigenen Vorstellungen zu erweitern. So entwickelt er einen FangKom, der in der Lage ist ein Pokémon zu kontrollieren, ohne dabei auf Gefühlsebene mit ihm verbunden sein zu müssen. Ferner gelingt es ihm, damit sogar Legendäre Pokémon einzufangen, was bis dato als absolut unmöglich galt. Das er dafür den Willen des Pokémons bricht ist ihm völlig gleichgültig.

Nachdem schlussendlich der FangKom in Form einer Art Orgel zerstört wird und ihn Lunas vor Entei gerettet hat, macht er sich aus dem Staub. Er trifft dabei auf Hastings, an welchem er seinen Frust auslässt und ihm seine Motive erklärt. Dabei stellt er wieder einmal mehr fest, dass er erneut gegen diesen und die Ranger verloren hat. Das Angebot, wieder mit diesem zusammenzuarbeiten, lehnt er ab.

Gunter hält den neuen Anführer festGunter zieht jedoch Konsequenzen aus seinem erneuten Scheitern gegen die Ranger. Insbesondere daraus, dass er trotz seines Verhalten und seiner feindlichen Gesinnung gegen die Ranger, gerade von diesen Hilfe mit Entei erlangt hat. Er verlässt daraufhin die Power-Rock-Bande und hat sich auch charakterlich stark verändert.
Seitdem ist er mehr oder weniger untergetaucht und sucht nach Möglichkeiten einer Wiedergutmachung und danach, wie er das Leben der Menschen mit seinen Kenntnissen verbessern kann. Ferner scheint er auch mehr Respekt gegenüber Mitmenschen und vor allem Pokémon entgegen bringen zu können.
Sein erster Schritt in diese Richtung ist, dass Gunter ein Manaphy-Ei aus den Händen von dem Rest der Power-Rock-Bande befreit und es den Rangern übergibt.